krauskk.at Home | Kontakt | Impressum
   
Foto Wu Luming/ China Foto Press
Aktuelles

News

Infos und Veranstaltungen

Arbeitsbereich

Interkulturelle Trainings und

Coaching

Training

Karrierecoaching

Generation Balance

China entdecken

Dunhuang und die
Seidenstraße 2008

Xian 2008

China 2009

Vortragsthemen

Profil

Kurzbiographien

Philosophie und Arbeitsstil

VERANSTALTUNGEN UND INFOS
Veranstaltungen und Infos

Chinesische Lesezeichen

Robert van Gulik: Die Perle des Kaisers

Robert van Gulik  |  Die Perle des Kaisers  |  Roman, Taschenbuch, 192 Seiten | € (D) 7.90 / sFr 13.90* / € (A) 8.20Es beginnt mit einem Fest und dem Drachenboot-Rennen. 
In jener Nacht bricht der Trommler des führenden Bootes unter den Augen der entsetzten Zuschauer plötzlich  tot zusammen - er war vergiftet worden.
Richter Di reitet noch in der Nacht unerkannt ins Marmorbrückendorf, mischt sich unter  die feiernde Bevölkerung und wirft einen Blick auf die Statue der Flussgöttin, deren lächelndes Antlitz in ihm, dem überzeugten Konfuzianer, ein Gefühl des Unbehagens hinterlässt. Die Stimmung im Dorf ist ausgelassen, denn durch den vermeintlichen Unfall des Trommlers erfüllt sich ein altes Ritual, das Opfer an die Flussgöttin, und alle freuen sich auf eine gute Ernte.

Eine geheimnisvolle Geschichte, die sich um eine Perle des Kaisers rankt und der alte Aberglaube des Volkes an die Macht der Flussgöttin, erschweren Richter Di den Durchblick und nur mit einer List und einer emotional aufgeladenen Atmosphäre, die der Erinnerung zum Durchbruch verhilft, gelingt die Aufklärung dieses Verbrechens, sowie eines Verbrechens, das schon einige Jahre zurückliegt.

Robert van Gulik: Die Perle des Kaisers
- ist einer der Rechtsfälle, die Richter Di zu lösen hat. Manche Fälle bringen ihn zeitweise in arge Bedrängnis und gefährden sein Amt, bringen ihm aber letztlich die Berufung an den kaiserlichen Gerichtshof ein, womit zwangsläufig seine aktive Ermittlungstätigkeit endet, was er durchaus bedauert (und auch die Leser, denn damit endet die Reihe der Richter Di Romane).

Veranstaltungen und Infos

Qiu Xiaolong: Blut und Rote Seide

Zum vergrößern klickenAuf einer Verkehrsinsel mitten in Shanghai wird eine tote Frau aufgefunden, in aufreizender Pose und gekleidet in einen Qipao, ein Kleidungsstück, verpönt als bürgerlich dekadent  während der Zeit der Kulturrevolution. Und es bleibt nicht  bei diesem einen Mord.
Oberinspektor Chen verwirft den Gedanken an das Rotlichtmilieu und beginnt an einem psychologischen Profil des möglichen Täters zu feilen. Um diesen zu überführen,  erschafft er schließlich eine so dichte Atmosphäre voller Emotionen und Erinnerungen an die Zeit in der das Motiv für die Morde entstand bis der Täter zusammenbricht.

Dieses Schaffen einer dichten, emotional aufgeladenen Atmosphäre, und die Mittel, die Oberinspektor Chen wählt, lassen durchaus Parallelen zu Richter Dis Methoden in - die Perle des Königs- erkennen.

Qiu Xiaolong: Blut und Rote Seide
- ist ein Fall den Oberinspektor Chen zu lösen hat. Chen, der nach seinem Universitätsstudium ganz andere Pläne hatte, aber aufgrund der gerade herrschenden Parteilinie bei der Kriminalpolizei eingesetzt wird und dort als zuständig für Fälle mit möglicher politischer Verwicklung eine steile Karriere beginnt. Chen bewegt sich bei der Lösung dieser Fälle im gesellschaftlichen und politischen Umfeld soweit die Grenzen es eben gerade noch zulassen und versucht dennoch  auch mal gegen harten Gegenwind die Wahrheit ans Licht zu bringen. Diese Wahrheit, wie sie letztendlich dann nach außen präsentiert wird, ist allerdings oft eine relative und in Bezug auf die Gerechtigkeit muss Inspektor Chen zur Kenntnis nehmen, dass er sich in einer Struktur bewegt, die vorgibt was dem System zuträglich ist.

Zwischen diesen beiden Krimis -Die Perle des Königs-  und  -Blut und Rote Seide- liegt eine Autoren-Generation.
Robert van Gulik,  1910 in der Niederlande geboren, studierte Jura und Orientalische Sprachen, war Berater und im Diplomatischen Dienst tätig, Botschafter in Malaysia und Japan, Übersetzer, Fachautor und Schriftsteller.

Qiu Xiaolong,  1953 in China, Shanghai geboren, studierte Englisch und Literaturwissenschaft in China und den USA und übersetzte u.a. auch amerikanische Kriminalromane ins Chinesische. Er lehrt an der Washington University St. Louis chinesische Sprache und Literatur. Außer den Kriminalromanen sind Übersetzungen chinesischer Gedichte erschienen.

Veranstaltungen und InfosViel Spaß dabei Richter Di in der Tang-Zeit zu seinen Amtssitzen zu begleiten und Oberkommissar Chen bei der Lösung seiner Fälle durch das heutige Shanghai.

Veranstaltungen und Infos

Zu Richter Di und Robert van Gulik:

Robert van Gulik:   Die Perle des Kaisers
Diogenes Verlag AG, Zürich 1989

Robert van Gulik:  Bio-Bibliographie ©Diogenes Verlag AG 

Janwillem van de Wetering
Robert van Gulik  Ein Leben mit Richter Di
Erscheint im Juli 2010

www.diogenes.ch

Veranstaltungen und Infos

Zu Oberinspektor Chen und Qiu Xiaolong:

Qiu Xiaolong: Blut und rote Seide. Oberinspektor Chens fünfter Fall. Paul Zsolnay Verlag, Wien 2009.

Die anderen vier Romane in: Deutscher Taschenbuch Verlag,  München

 

Empfehlungen

ÖGCF/ Österreichisch-Chinesische Gesellschaft

AHKS/ AustrianHongKongSociety

Lipizzanertorte und Lipizzanerkugeln

Wüste-Meer-Berge/ Sonnenkosmetik

Kosmetiksalon Haber

Weingut Fritz

Finnische Qualität, Design & Genuss

die Feng Shui Beratung: Institut für Lebensraumgestaltung, Ing. Herbert Gradl

 

© 2007 by Dr. Ulrike Kraus | Telefon: +43 650 53 11 150 | E-Mail: office@krauskk.at